Jetzt 14 Tag kostenlos testen
  • 05. Dezember. 2022
  • adickel
  • 0

Bereits seit Juni 2022 wird vom Deutschen Hilfswerk die „Förderung sozialer Projekte im digitalen Bereich“ betrieben. Bewerbungsunterlagen für die Förderung können noch bis zum 30.12.2022 eingereicht werden. Doch bevor Ihr als potenzieller Empfänger von Fördermitteln berücksichtigt werdet, muss Euer Verein von der Stiftung zertifiziert werden. Diese Zertifizierung nimmt normalerweise rund 10 Tage in Anspruch.

Über die Stiftung Deutsches Hilfswerk (DHW)

Die Stiftung Deutsches Hilfswerk verwaltet die Einnahmen der Deutschen Fernsehlotterie, die als ARD-Fernsehlotterie „Ein Platz an der Sonne“ 1956 ins Leben gerufen wurde. Die Stiftung wurde 1967 eingerichtet. Nach festen Förderrichtlinien verteilt die Stiftung die erspielten Mittel zweckentsprechend an soziale Projekte in ganz Deutschland. Neben dem hier vorgestellten Förderansatz gibt es auch andere Angebote, über die man Förderung erhalten kann. Hierzu könnt Ihr Euch auf der Internetseite der Stiftung informieren.

In der Präambel der Stiftungssatzung heißt es: „Die Arbeit der Stiftung ist getragen von dem Gedanken, Menschen zu motivieren und ihnen zu ermöglichen, anderen Menschen zu helfen, um unser Gemeinwesen zu stärken. Unterstützung können Projekte für Kinder, Jugendliche, Familien und Senioren, kranke Menschen und Menschen mit Behinderung im ganzen Land erfahren“.

Digitale Teilhabe als Ziel

Die Stiftung will mit Ihrem Programm soziale Maßnahmen im Bereich Digitalisierung unterstützen. Diese Maßnahmen sollen die Lebenssituation unmittelbar von Menschen verbessern, die aus sozialen oder gesundheitlichen Gründen von Benachteiligung betroffen oder bedroht sind. Dies kann in Form von bedarfsgerechter Anleitung, Unterstützung und Begleitung von digitalen Technologien erfolgen, mit dem Ziel, die Menschen in ihrer Selbstwirksamkeit zu stärken. Zudem können wirksame, innovative Technologien entwickelt werden.

Voraussetzungen sind ein Entwicklungsansatz, der die Betroffenen einbezieht, sowie die Antwort auf einen konkret beschriebenen Bedarf. Die (Weiter-)Entwicklung von Anwendungssoftware (Applikation, kurz: App) und Hardware erfolgt dann normalerweise Open Source oder stellt sicher, dass keine Zahlungsverpflichtungen gegenüber Lizenzgebern entstehen.

Konkret fördert die Stiftung unter anderem Projekte in den Bereichen

  • Virtual und Augmented Reality (Augmented Reality: Ergänzung der realen Welt um virtuelle Elemente);
  • Künstlicher Intelligenz;
  • Assistenzsysteme;
  • Gamification (Verwendung spieltypischer Elemente in einem nicht spielerischen Bezug);
  • Software- und App-Entwicklungen..

Es sollen Lösungen für die Bereiche Suchtprävention, Diagnostik, Traumabe- und -verarbeitung, Empathiefähigkeit und Mobilitätsgewinnung und -verbesserung, der Demokratisierung und für ein aktives gesellschaftliches Engagement entwickelt werden.

Die Förderung

Wenn Ihr ein Projekt plant, dass nach Ansicht der Stiftung förderungswürdig ist und wenn ihr einen Eigenanteil von mindestens 10 bis 20 % aufbringen könnt, könnt Ihr Unterstützung bei den Personalkosten (inklusive Honorare) erhalten, soweit es sich um folgende Bereich handelt:

  • Bedarfsgerechte Anleitung,
  • Unterstützung und Begleitung digitaler Technologien,
  • Entwicklung von digitalen Technologien zur direkten Verbesserung der Selbstverwirklichungsmöglichkeiten und Integration benachteiligter Menschen.

Die Förderhöhe ergibt sich aus den Gesamtkosten des Projekts und ist nicht genau spezifiziert. Der Eigenanteil kann neben eigenen Barmitteln auch aus ehrenamtlicher Leistung und Darlehen Dritter bestehen. Fördermittel der öffentlichen Hand werden jedoch nicht auf den Eigenanteil angerechnet.

Wichtig: Die Zertifizierung

Gefördert werden grundsätzlich nur Organisationen, die von der Stiftung zertifiziert werden. Details zur Zertifizierung findet Ihr hier. Die Überprüfung Eurer eingereichten Unterlagen kann bis zu 10 Tage in Anspruch nehmen. Solltet Ihr ein förderungsfähiges Projekt planen und noch nicht zertifiziert sein, müssten die Unterlagen zur Zertifizierung möglichst  in diesem Monat eingereicht werden.



War der Beitrag hilfreich für Dich?

Vielen Dank für Deine Stimme!

Du hast mit „Ja“ abgestimmt - Was hat Dir besonders gut gefallen?
Hast Du Verbesserungsvorschläge für uns?


AbfrageForm-Ja

Abschnitt

Abschnitt

Abschnitt

Abschnitt

Leider hast Du mit „Nein“ abgestimmt - erkläre uns gerne kurz weshalb:


AbfrageForm-Nein

Abschnitt

Abschnitt

Abschnitt

Abschnitt

Jetzt alle Funktionen kostenlos für 14 Tage testen

  • alle Funktionen
  • unbegrenzte Mitgliederanzahl
  • keine automatische Verlängerung
  • keine Zahlungsdaten notwendig

Das MeinVerein Team

Lerne die Mannschaft hinter WISO MeinVerein kennen.

Weiterlesen Stiftung Deutsches Hilfswerk fördert digitale Projekte